Bittere Niederlage lässt Aufstiegschancen schwinden

Dahlewitz vs. SV Waßmannsdorf I

Vergangen Sonntag (10.04.) ging es für unsere Erste nach Dahlewitz. Dabei musste auf Manu und Eric verzichtet werden. Das Spiel wurde pünktlich um 13 Uhr angepfiffen bei herrlichem Sonnenschein und molligen 20°C.

Gleich zu Beginn übten unsere Jungs erheblichen Druck auf das gegnerische Tor aus, doch ausgerechnet in einem Konter der Dahlewitzer gelang den Gastgebern die 1:0 Führung. Der Torwart machte dabei keine gute Figur. Etwas schockiert vom frühen Rückstand fand das Team etwas schwerer das Spiel nach vorn, erarbeitete sich aber einige sehenswerte Chancen. Hier lies mal wieder die Suche nach dem Abschluss zu wünschen übrig. Die Dahlewitzer hingegen konterten ein zweites mal und versenkten den Ball im Gästetor zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause und die sichtlich demotivierte Mannschaft versuchte sich aufzubauen für die zweite Hälfte.

(Bericht von Patrick Teschke)

Diese began wie die erste endete, mit vielen Angriffen der Waßmannsdorfer, doch das 3:0 fiel erneut für die Dahlewitzer, die konsequent ihre Chancen verwerteten. Nach einer Ecke der Heimmannschaft landete das Leder kurz vor der Torlinie und sprang vom Fuß der Abwehr in das eigene Tor zum 4:0. Zu diesem Zeitpunkt sahen die ersten Spieler der Mannschaft das Spiel bereits für verloren an. Erst ein von Wanze ausgeführter Freistoß in der gegnerischen Hälfte brachte eine Stimmungswende bei den Gästen. Wanze beförderte den Ball direkt in den Strafraum der Dahlewitzer, wo er den Kopf von Locke fand und von dort in die Maschen flog. Den daraus resultierenden Spielstand von 1:4 innerhalb der letzten 20 Minuten zu drehen zu Gunsten unserer Jungs schien aussichtslos, aber man wollte es nicht unversucht lassen. Somit warfen die Waßmannsdorfer alles nach vorne um weitere Treffer zu erzielen. Das allerdings öffnete in der eigenen Hälfte Räume. Die Dahlewitzer nutzten diese Gelegenheit und stürmten zum 1:5. Lediglich Maxe gelang es in einem Angriff noch auf 2:5 Endstand zu verkürzen. Ein äußerst enttäuschendes Ergebnis. Hier heißt es abhaken und sich wieder sammeln um im kommenden Heimspiel wieder zu zeigen was man wirklich kann!

Waßmannsdorf empfängt am Sonntag (17.04.) die zweite Mannschaft aus Friedersdorf/Gussow und um 15 Uhr ist Anpfiff. Unsere Zwoote spielt ebenfalls zu Hause gegen Niederlehme II. Los geht es dort 13 Uhr. Es mögen sich bitte zahlreiche Zuschauer einfinden zu lautstarker Unterstützung der Kicker!