Enttäuschende Heimniederlage der Zweiten gegen DWH

Vergangenen Sonntag (22.05.) besuchte die Zweite Mannschaft aus Deutsch Wusterhausen unser idyllisches Waßmannsdorf um sich mit unserer Zweiten zu messen. Wer hier die Favoritenrolle inne hatte wurde schnell deutlich.

Dotsch ging früh in Führung und konnte bereits bis zur Mitte der ersten Halbzeit die Führung auf 3:0 ausbauen. Dann erwachte Waßmannsdorf allmählich und Lars stürmte auf der linken Seite direkt auf das Tor zu und schob zum 1:3 ein. Dieses Ergebnis konnte bis weit in die zweite Halbzeit gehalten werden und den Gastgebern gelang es auch gelegentlich gefährlich vor dem gegnerischen Tor aufzutauchen. Jedoch kam kaum noch etwas über das Mittelfeld und der Ball wurde oft nur weit aus der eigenen Hälfte rausgeschlagen, wo er meist beim Gegner landete.

(Bericht von Patrick Teschke)

Mitte der zweiten Halbzeit musste auch noch Halak verletzt vom Platz. Wir wünschen ihm gute Besserung und hoffen dass es nicht so schlimm für ihn aussieht. Deutsch Wusterhausen hatte indes viele eindeutige Torchancen und konnte schließlich eine davon zum 1:4 Endstand verwerten.

Insgesamt eine magere Vorstellung trotz vieler guter Einzelaktionen und stark ausbaufähig. Ohne unseren gut aufgelegten Torwart wäre ein Schützenfest daraus geworden. Die zweite Halbzeit sah trotz in Unterzahl spielende Waßmannsdorfer etwas besser aus.

Aufstellung

Patti – Kenneth, Rene Herzog, Guido Fust, Schneemann – Schwadde, Lutscher, Lars, Heiko (46. Timmi) – Murmel, Halak (65. Teschi)

Damit holte unsere Zweite bisher aus 14 Spielen 7 Punkte und belegt den letzten Platz. Um diesen noch zu verlassen muss am kommenden Sonntag in Schönefeld gewonnen werden und zu guter Letzt zu Hause gegen Motzen. Vielleicht schaffen es ja einige ins Nachbardorf um unsere Jungs zu unterstützen. Anpfiff ist dort 13 Uhr und im Anschluss ab 15 Uhr spielt unsere Erste um den Aufstieg in Großziethen.