X
    Categories Allgemein

Packendes Derby in Waßmannsdorf

Der Besuch der zweiten Mannschaft aus den nur 5 km entfernten Großziethen im Duell um den Aufstieg in Waßmannsdorf lockte über 100 Zuschauer an.

Royer – Wanze, Hübi (Locke), Belger, Paul – Maxe, Manu, Martin, Stefan – Dudek (Burger), Pepe

(Spielbericht von Patrick Teschke)

Die erste Halbzeit sorgte bereits für erhöhten Puls bei den meisten Beteiligten. Auf beiden Seiten war unermüdlicher Einsatz zu erkennen und es gab viele Torchancen zu sehen. Desöfteren prallte der Ball nur noch am Alu ab. Bis dahin hatten beide Teams Glück nicht hinten zu liegen und so endete die erste Hälfte mit einem 0:0. Die Partie schien ausgeglichen und verlief fair.

Mit der zweiten Halbzeit erhöhte sich der Druck auf die Spieler. Den guten Aktionen aus Halbzeit 1 mussten jetzt Tore folgen. Die Angriffe aufs Tor nahmen jetzt zu und das Tempo steigerte sich. Nach zahlreich vergebenen Chancen gelang es Martin Horn den Ball am Torwart vorbeizuschieben zur 1:0 Führung. Sichtlich geschockt vom Gegentreffer liesen sich die Großziethener kurzzeitig in die eigene Hälfte drängen, was die Heimmannschaft ermöglichte sich weitere gute Chancen zu erabeiten. Auf diese Weise gelang es auch Locke alleine vor das gegnerische Tor zu stürmen. Allerdings bremste ihn der großziethener Keeper unsanft, was einen Elfmeter zur Folge hatte. Diesen konnte Pepe sicher verwandeln und zur 2:0 Führung ausbauen. Wenige Minuten später gelang es den Gästen den Anschlusstreffer zu erzielen. Dabei faustete Royer den ersten Torschuss raus, doch der Nachschuss landete im leeren Kasten zum 1:2. Die Keeper hechteten so einige Bälle aus der Luft. Royer war an diesem Tag besonders gut aufgelegt.Im weiteren Spielverlauf erkämpften sich beide Teams viele Möglichkeiten für weitere Tore jedoch ohne erfolgreichen Abschluss. Damit endete das erste Derby mit 2:1 aus Sicht der Gastgeber und Waßmannsdorf bewahrt sich alle Aufstiegshoffnungen.

Kobe :