SVW mit 4:0-Kantersieg gegen Wacker Motzen II

Die ganze Mannschaft glänzte

Bei Nieselregen ging es bereits um 11.30 Uhr nach Motzen. Angekommen und kurz warmgemacht, Anpfiff 12.30 Uhr. Erster Ballbesitz von Waßmannsdorf, Foul an Manu (Manuel Hildebrandt) Freistoß für Waßmannsdorf etwa 20 Meter vor dem Motzener Tor. Manu legte sich den Ball zurecht, Schuss, Tor in der zweiten Minute für Waßmannsdorf, ein traumhafter Freistoßtreffer Marke Schweinsteiger (Zitat Manu). Aber es ging schnell weiter, bereits in der fünften Minute legte Pepe (Patrick Pristaff) ein Tor nach. Nach einem Zauberpass von Manu auf Maxe (Maximilian Möller), der wiederum flankte zu Pepe, der den Ball eiskalt in das Motzener Tor schob. 2:0 nach nur fünf Minuten. Es kehrte jetzt ein wenig Ruhe in das Spiel ein, wobei mehrere Torchancen von Waßmannsdorf nicht genutzt wurden. Motzen wurde dann auch ein wenig stärker. Kurz vor der Halbzeit, ca. in der 40 Minute, machte unser Dudek (Steven Dudek) nach schönem Zuspiel von Hähnchen (Robert Hänicke) das 3:0. So ging es auch in die Kabine. Anpfiff zur zweiten Halbzeit, das Spiel jetzt ein wenig ausgeglichener, wobei der Ballbesitz auf unserer Seite verstärkt war. In der Mitte der zweiten Halbzeit dann der Endstand zum 4:0 durch Maxe nach einem sehr schönen Pass von Manu.

Fazit

Jungs, das war bisher die beste spielerische Leistung der kompletten Mannschaft, war schön euch zuzusehen. Wer sich einen kleinen Einblick verschaffen möchte, der klickt hier …). Wenn das so weiter geht, vor allem am kommenden Sonntag gegen den Tabellenersten der Staffel B – SG Glienick II -, dann wird man in der langen Winterpause auf einem der ersten drei Tabellenplätze verweilen.

Los geht es am Sonntag bereits mit dem Freundschaftsspiel SV Waßmannsdorf II gegen Rangsdorf 28 II um 13.00 Uhr, im Anschluss um 15.00 Uhr SV Waßmannsdorf gegen SG Glienick II Heiß- und Kaltgetränke sowie kleine Snacks sind reichlich vorhanden.