BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Unsere Zweite siegt deutlich in Motzen

SG Wacker Motzen II 1:5 (0:2) SV Waßmannsdorf 1956 e.V. II

 

Von Sonnenschein bis Schneegestöber bot sich unseren Spielern bei um Temperaturen um den Gefrierpunkt jede Wetterlage. Der Kälte trotzten 20 Zuschauer und sie sollten Tore zu sehen bekommen.

 

Folgende Elf brachte SVW-Trainer Smykalla aufs Feld:

Tim Augat, Dennis Schazschneider (55. Steven Adrian Boldt), Jason Remus, Robert Horn, Marcel Hütter, Julian Bartel (37. Steven Schenkel), Martin Horn (70. Jonatan Gehrmann), Marcel Boran, Tino Altenburg, Nyame Pere Jacques Papi Moungole, Sebastian Kwiatkowska (55. Gordon Bolt)

 

Mit voller Kapelle trat unsere Zweite an um hier gar keine Gefahr aufkommen zu lassen. Die gute Bilanz sollte ausgebaut werden. Bisher traf man 9 Mal aufeinander und unsere Zweite ging 8 Mal als Sieger vom Platz bei einem Torverhältnis von 54:13. Auch die letzten 5 Ligaspiele verlor Motzen II und mit 44 Toren weist man die schwächste Defensive der Liga auf.

Unsere Zweite legte direkt los und ging früh durch Marcel Boran mit 0:1 in Führung (4. Minute). Nach Vorlage von Tino Altenburg zog Boran von links rein und versenkte das Leder in der Torecke. Im Anschluss wirkte das Team zu verspielt und lies Großchancen liegen. Erst in der 24. Minute legte Marcel Boran auf Robert Horn ab, der direkt abzog und traf. Da der Ball leicht abgefälscht wurde, zählt er als Eigentor durch Marcus Barein. Noch vor der Pause musste Julian Bartel raus und für ihn kam Steven Schenkel rein (37.). Mit 0:2 ging es in die Halbzeit.

Mit dem Wiederanpfiff kam dann das böse Erwachen. Nico Bobrowski besorgte den Anschlusstreffer zum 1:2 (46.). Doch das Aufbäumen der wackeren Motzener währte nicht lange. Marcel Boran drang erneut von links in den Strafraum ein und stellte den alten Abstand wieder her zum 1:3 (52.).

Motzen reagierte mit einem Wechsel. Auch Waßmannsdorf wechselte doppelt (55.). Steven Adrian Boldt kam für Dennis Schazschneider und Gordon Bolt für Sebastian Kwiatkowska. Leider schaffte es Gordon Bolt nicht lange dabei zu sein und sah wegen Meckerns schnell die Rote Karte (59.) und schwächte damit sein eigenes Team. In Unterzahl traf dann Marcel Hütter per Elfmeter zum 1:4 (60.). 10 Minuten später betrat Jonatan Gehrmann für Martin Horn den Platz (70.). Kurz darauf legte Jason Remus für Marcel Boran auf, der allein auf den Keeper zurannte und einnetzte zum 1:5 (72.). Waßmannsdorf musste dann auch noch auf den angeschlagenen Steven Boldt verzichten und spielte in zweifacher Unterzahl weiter. Wacker reagierte nochmal mit einem Doppelwechsel in der 77., doch kam einfach nicht mehr ran.

 

SVW-Trainer Smykalla zum Spiel: "Wir waren heute richtig gut besetzt und konnten eine starke Elf auf den Platz bringen. Wir konnten gut ins Spiel starten und in Führung gehen. Wirkten dann aber zu verspielt und verpassten weitere Treffer. Nach der Halbzeit waren wir mit dem Kopf noch in der Kabine und kassierten den Gegentreffer. Danach waren wir wacher und sind besser ins Spiel gekommen. Der Spielverlauf litt dann erst wieder nach der Roten Karte und dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Steven. Auch die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Da wir ab der 60. Minute in Unterzahl spielten und später noch einen Spieler verloren geht das Ergebnis in Ordnung. Ein Dank gilt auch dem Gastgeber für die isotonischen Getränke nach dem Spiel. Boldt wünsche ich natürlich eine schnelle Genesung und hoffe es ist nicht so schlimm."

 

Mit dem Sieg aus der vorgezogenen Partie gegen Motzen II klettert unsere Zweite auf Rang 4 und zählt nun 14 Punkte aus 10 Spielen. Allerdings haben die Tabellennachbarn mit 8 bzw. 9 Spielen weniger Spiele absolviert und die Platzierung dürfte sich nochmal ändern. Am kommenden Sonntag hat unsere Zweite spielfrei durch den Rückzug von Baruth II.

Fotoserien

SG Wacker Motzen II gegen SV Waßmannsdorf 1956 II am 20.11.2022 (SO, 20. November 2022)

Das Fotoalbum zum Spiel der 2. Kreisklasse zwischen Motzen II und Waßmannsdorf II

Urheberrecht:

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 20. November 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen