Pfingstturnier 2015

Am 23.05.2015 steigt auf dem Waßmannsdorfer Sportplatz das Pfingstturnier der SVW-Fußballer. Beginn ist um 11 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, eine Hüpfburg wird aufgebaut und DJ Robert legt die Musik auf.

pfingsturnier2015

SV Waßmannsdorf II – SV Schönefeld II 2:1

Am letzten Spieltag kam es zum Derby gegen Schönefeld. Die ganze Mannschaft war heiß und motiviert um die zuletzt starken Schönefeldern heute ein Bein zustellen.

Die Mannschaft war gut aufgestellt und wollte sich beweisen, erarbeitete sich Chancen, eine nutzte Sebastian Kwiatkowska nach Zuspiel von Daniel Kraft, und netzte zum 1-0 ein. Schönefeld war sichtlich geschockt und brauchte eine Weile das wegzustecken und erarbeitete sich Chancen die sie aber nicht nutzen konnten.

Die Halbzeit war angebrochen und man nahm sich vor weiter mit Druck zuspielen um noch ein zweites Tor zu erzielen. Gute Chancen konnten leider nicht genutzt werden, anders bei Schönefeld, sie machten den Ausgleich. Wir konnten das gut wegstecken und spielten weiter mutig nach vorne. Durch ein weiten Abstoß von Pieer Schmudde der bis hin zum gegnerischen Strafraum reichte, wo sich der Torwart von Schönefeld verschätzte konnten wir erneut durch Sebastian Schwiethal in Führung gehen. Was für ein Geschenk was uns da gemacht wurde, und das konnte man einfach nicht ablehnen 🙂

Wir brachten den Sieg über die zeit und freuten uns sehr über die 3 Punkte. Die Mannschaft hat gekämpft und mut bewiesen, eines der besten spiele bis dahin.

Zum Schluss leider etwas Trauriges, wir verabschiedeten unseren Capitano Sebastian Kwiatkowska, der aus gesundheitlichen Gründen sein letztes Spiel absolviert hat.

Basti, wir wünschen dir alles gute vor allem Gesundheit, es war eine schöne Zeit mit dir auf dem Feld und der Sieg gehört dir!!!!

Aufstellung

Tor P.Schmudde, Abwehr G.Bauer, K.Tietzsch, R.Herzog, Mittelfeld D.Kraft, M.Hütter, M.Möller, L.Fischer, H.Fust, Sturm S.Schwiethal, Sebastian Kwiatkowska (Capitano)

Ersatz N.Lange, G.Fust 85min für L.Fischer, P.Smykalla 55 min für D.Kraft

Spielbericht von Patrick Smykalla